Chancengleichheit

Frauen in nichtakademischen MINT-Berufen

Chancengleichheit

Frauen in nichtakademischen MINT-Berufen

Sonderauswertung zum DGB-Index Gute Arbeit 2014

Eine Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit 2014 analysiert die Stellung von Frauen in nichtakademischen MINT-Berufen am Arbeitsmarkt sowie ihre Arbeitsbedingungen. Und macht klar: Mehr Engagement und Förderung für mehr Frauen in IT- und Technikberufen werden dringend gebraucht!

MINT ver.di MINT

Demografisch begünstigt sind heute MINT-Fachkräfte am Arbeitsmarkt stark gefragt. Leider sind Frauen in vielen MINT-Berufen unterrepräsentiert, insbesondere in den Bereichen Technik und Informatik.

Vor diesem Hintergrund hat das Thema „Frauen und MINT“ in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit erfahren. Zahlreiche Initiativen sind entstanden, um mehr Frauen für diese Berufe zu begeistern.

Der Schwerpunkt der Initiativen liegt dabei auf MINT-Berufen im akademischen Bereich. Während das Ziel "mehr Frauen in MINT-Berufen" im akademischen Bereich erfolgreich angegangen wurde, wurde es für den nichtakademischen Bereich so nicht formuliert – ein folgenschwerer Fehler, wie die aktuelle Auswertung zeigt.

Die entsprechende Ausgabe 4/2015 des DGB-Newsletters "arbeitsmarkt aktuell" zum Thema "Frauen in nichtakademischen MINT-Berufen – Analyse ihrer Stellung am Arbeitsmarkt und ihrer Arbeitsbedingungen" finden Sie auf der rechten Seite zum Download als PDF.

"Arbeitsmarkt aktuell" erscheint mit Analysen und Statistiken circa 8-10 Mal im Jahr und wird im PDF-Format verschickt. Interessierte können diesen Newsletter und andere DGB-Informationen zur Arbeitsmarktpolitik "druckfrisch" per E-Mail bekommen.

Hier geht es zum Abo-Bereich des DGB (bitte einfach hinter den gewünschten Informationsmedien ein Häkchen setzen), alle bisher erschienenen Ausgaben des Newsletters "arbeitsmarkt aktuell" finden Sie ebenfalls auf der Website des DGB.