Service

Das war der 16. Fachdialog Gender

Service

Das war der 16. Fachdialog Gender

Eine Zusammenfassung von unserer Tagung im Juni 2015

Auf dem diesjährigen Genderfachdialog haben wir insbesondere die partnerschaftliche Gestaltung von Vereinbarkeit in den Dialog eingebracht.

zwei einander zugewandte Köpfe ver.di Fachdialog Gender

Am 08. Juni begrüßten Ute Brutzki, Bereichsleitung Genderpolitik, sowie Timotheus Felder-Roussety, Gewerkschaftsrats-Sekretär bei ver.di, zahlreiche Teilnehmende zum 16. Gender Fachdialog.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung standen Väter mit ihren Vereinbarkeitswünschen und Anforderungen an die Arbeitswelt und die Interessenvertretungen.

An dieser Stelle ein ausdrückliches und herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für die interessanten Beiträge und spannenden Diskussionen!

Inhalte des 16. Fachdialog Gender

Stefan Reuyß von SoWiTra ging auf Grundlage von sozialwissenschaftlichen Forschungen den folgenden Fragen nach:

  • Wie ist der aktuelle Stand zum Thema Väter und Vereinbarkeit in Betrieben und Verwaltungen?
  • Welche Bedingungen in Betrieben und Verwaltungen begünstigen oder behindern Vereinbarkeit für Väter?
  • Welche Geschlechterrollenbilder und -arrangements von Männern und Frauen wirken unterstützend oder einschränkend?
  • Welche positiven Auswirkungen auf die Chancengleichheit der Geschlechter in Betrieben und Verwaltungen sind durch „aktive Väter“ erkennbar?
  • Welche aktuellen gesetzlichen Regelungen unterstützen die Umsetzung einer partnerschaftlichen Vereinbarkeitslösung?
  • Welche Handlungsoptionen haben Interessenvertretungen, um Lebenslauforientierung und partnerschaftliche Vereinbarungen zu befördern?

Volker Baisch von der Väter gGmbH formulierte Antworten aus der praktischen Perspektive in Betrieben und Verwaltungen.

Dr. Frank Meissner und Hanna Wolf stellten das Projekt des DGB-Bundesvorstands "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten!" vor und erläuterten Umsetzungsmöglichkeiten, auch mit Bezug auf das ElterngeldPLUS für die Gewerkschaften.