Genderpolitik

Zorniger Kaktus 2017

Genderpolitik

Zorniger Kaktus 2017

Vorschläge für den Negativpreis zu sexistischer Werbung gesucht
Zorniger Kaktus Terre de femmes Zorniger Kaktus

Der „Zornige Kaktus" geht in die dritte Runde: Ab heute können bis zum 16. Juli Vorschläge für die diesjährige Preisvergabe eingereicht werden. TERRE DES FEMMES verleiht den Negativpreis an Unternehmen mit besonders frauenfeindlicher Werbung. Die Jury – vier Frauen von TERRE DES FEMMES – wählt drei Favoriten aus, die unter frauenrechte.de und der Facebook-Seite zur Abstimmung stehen werden. Im September wird das Ergebnis online verkündet.

Die Auszeichnung „Der Zornige Kaktus“ wird von TERRE DES FEMMES an Unternehmen vergeben, die sexistische Werbung als Werbestrategie nutzen. Frauenfeindliche Werbung ist nicht lustig. Frauen werden als allzeit verfügbares Objekt dargestellt, das dieselbe Käuflichkeit suggeriert wie das Produkt. Teilweise werden sogar Bilder und Szenarien verwendet, die Gewalt gegen Frauen verharmlosen. Mit dem Negativ-Preis wird die Bandbreite frauenfeindlicher Werbung aufgezeigt. Zugleich werden alle Werbenden von der Frauenrechtsorganisation über die Nominierung informiert und aufgefordert, die Werbung einzustellen.

„Sex Sells“ ist ein gängiges Motto der Werbeindustrie. Dies wird auch in den jährlichen Bilanzen des Deutschen Werberats deutlich. Bei den schlimmsten Fällen schreitet er ein und in manchen zieht das Unternehmen wegen der Proteste die Werbung zurück, doch dazu braucht es immer den Einsatz aktiver Menschen. Da zahlreiche Unternehmen die Kritik bisher ignorieren, setzen wir mit unserem Negativ-Preis ein öffentlich sichtbares Zeichen.

Darum verleiht TDF auch 2017 den „Zornigen Kaktus" für sexistische Werbung. Die Werbung muss aktuell sein und mindestens einer dieser Kriterien erfüllen:

  • Mädchen und Frauen werden abwertend dargestellt
  • Mädchen und Frauen werden als (allzeit verfügbare) Sex-Objekte inszeniert
  • zwischen Produkt und Model besteht kein nachvollziehbarer Zusammenhang
  • in der Werbung wird Gewalt gegen Frauen oder Mädchen verherrlicht oder heruntergespielt.

Auf unserer Homepage sind Beispiele mit Kriterien zu sexistischer Werbung:

Bitte schicken Sie Ihre Preisvorschläge mit einem Nachweis wie Link, Screenshot, Foto vom 12. Juni bis zum 16. Juli an kaktus@frauenrechte.de mit Ihrem Vor- und Nachnamen versehen an uns und vermerken Sie, ob Sie damit einverstanden sind, dass wir Ihren Namen neben der eingereichten Werbung auf unserer Homepage publizieren oder ob Sie anonym bleiben wollen. Über die von der Jury ausgewählten drei Favoriten kann zwischen 23. August und 3. September auf der TDF-Homepage und bei Facebook abgestimmt werden.