Chancengleichheit

Frauen in Führung – kein echter Kulturwandel

Chancengleichheit

Frauen in Führung – kein echter Kulturwandel

Frauen sind in Aufsichtsräten noch immer deutlich in der Minderheit.
Frau Vorstand Führungsposition Management Frauenquote Team Monkey Business, Bild-ID #99929164, Fotolia.com Hat das Gesetz zum Frauenanteil seinen Zweck erfüllt?

Frauen sind in den Aufsichtsräten deutscher börsennotierter Unternehmen noch immer deutlich in der Minderheit – das zeigen die aktuellen Zahlen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin. (Quelle: Service aktuell der Hans-Böckler-Stiftung vom 22.01.2018)

Demnach ist die Quote im vergangenen Jahr nur leicht auf 24,6 Prozent gestiegen. Die Vorstände sind weiterhin nur zu acht Prozent weiblich besetzt.

Marion Weckes, Expertin für Frauen in Führungspositionen der Hans-Böckler-Stiftung, beantwortet zur Einschätzung dieser Entwicklung drei entscheidende Fragen:

  • Wie sind die neuen Zahlen zum Frauenanteil in Aufsichtsräten und Vorständen in deutschen Unternehmen zu bewerten?
  • Hat das Gesetz seinen Zweck erfüllt?
  • Ist es notwendig, dass der Gesetzgeber noch einmal nachjustiert?

Weckes' Fazit: Ehe sich grundlegend etwas ändert, muss wohl mindestens ein Generationenwechsel stattfinden. Und eine Ausweitung der verbindlichen Frauenquote.

Die vollständige Meldung aus dem Service aktuell findet ihr auf der Website der Hans-Böckler-Stiftung.