Arbeits- und Gesundheitsschutz

Gefährdungsbeurteilung über DGB-Index

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Gefährdungsbeurteilung über DGB-Index

DGB-Index Gute Arbeit als empfohlenes Instrument für die Gefährdungsbeurteilung im Öffentlichen Dienst

Der Ressortarbeitskreis Gesundheitsmanagement des Bundesinnenministeriums hat den DGB-Index Gute Arbeit als Analyse-Instrument empfohlen und die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung mit dem DGB-Index als Beispiel Guter Praxis aus den Behörden vorgestellt. (Quelle: Gute Arbeit, die ver.di Initiative)

Online-Handlungshilfe zur beteiligungsorientierten Gefährdungsbeurteilung Illustration: ver.di Initiative Gute Arbeit Online-Handlungshilfe zur beteiligungsorientierten Gefährdungsbeurteilung

In der Praxis ist der DGB-Index Gute Arbeit seit Jahren ein bewährtes Instrument, um psychische Belastungen (auch für Arbeitgeber) sichtbar zu machen und als Gefährdungen zu ermitteln.

So hat dann auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in einem Gutachten bestätigt, dass die Beschäftigtenbefragung mit dem DGB-Index nach einem arbeitswissenschaftlich gesicherten Verfahren erfolgt (siehe dazu: Der DGB-Index Gute Arbeit als beteiligungsorientiertes Verfahren im Prozess der Gefährdungsbeurteilung, hier S. 133).

Überdies hat nun der Ressortarbeitskreis Gesundheitsmanagement des Bundesministeriums des Innern (BMI) den DGB-Index als Analyse-Instrument für das Betriebliche Gesundheitsmanagement empfohlen.

Außerdem wird die Durchführung der Gefährdungsbeurteilung mit dem DGB-Index Gute Arbeit in der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg (BGV) als eines von zwei Beispielen Guter Praxis vorgestellt.

Ausschlaggebend für die Wahl dieses Instrumentes sei gewesen, dass der DGB-Index durch die Trennung in eine Belastungs- und eine Beanspruchungsfrage die Arbeitssituation differenziert erfasse.

Die Veröffentlichung des BMI „Rahmenkonzept zur Weiterentwicklung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in der Bundesverwaltung, Schwerpunktpapier Analyse im BGM“ kann über die diesbezügliche Themenseite des DGB heruntergeladen werden (für den Download bitte ganz nach unten scrollen).

Mehr zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung mit dem DGB-Index Gute Arbeit in der Hamburger BGV