Termine

Weißbuch Arbeiten 4.0 – arbeitsrechtliche Aspekte

Veranstaltungen
05.04.2017, 09:00 – 17:00Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin

Weißbuch Arbeiten 4.0 – arbeitsrechtliche Aspekte

Fachtagung zu den Inhalten des Weißbuches der Verfasser aus dem BMAS
Termin teilen per:
iCal

Save the date: Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) laden gemeinsam zur Fachkonferenz nach Berlin zum Weißbuch Arbeiten 4.0 und seinen arbeitsrechtlichen Aspekten.

Zugesagt haben bereits der Staatssekretär im BMAS Thorben Albrecht und das Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstandes Annelie Buntenbach. Diese werden grundsätzlich zu den Inhalten des Weißbuches Arbeiten 4.0 diskutieren.

Zu den einzelnen Themen Weiterbildung, Arbeitszeit und Arbeitsschutz, Mitbestimmung und Datenschutz werden in vier verschiedenen Panels die konkreten Inhalte des Weißbuches von den Verfassern aus dem BMAS vorgestellt und aus wissenschaftlicher oder praktischer Sicht kommentiert.

Kommentierende wie Prof. Dr. Katja Nebe, Dr. Manfred Walser, Prof. Dr. Rüdiger Krause, Privat-Dozent Dr. Daniel Klocke und weitere ExpertInnen werden vertreten sein.

Einen breiten Raum soll die Diskussion der teilnehmenden Gäste einnehmen.

Formales

  • Anmeldungen zur Veranstaltung bitte per E-Mail an forum.kc@fes.de.
  • Aufgrund des frühen Beginns der Veranstaltung möchten wir bereits jetzt die Buchung eines Hotels empfehlen. Im Hotel Berlin am Lützowplatz steht bis zum 7. März 2017 unter dem Kennwort „FES“ ein Zimmerkontingent für die Nächte vom 4. bis 6. April zum Selbstkostenpreis von 80 Euro pro Nacht zur Verfügung.